Auch dieses Jahr starteten wir mit einem GeoplanTeam am Biennathlon. Aufgrund einer Verletzung mussten wir allerdings einen Sportler noch in letzter Minute austauschen.
Zum Glück besserte sich das Wetter zum Sonntag und wir konnten unter (fast) idealen Bedingungen starten. Die Disziplin Schwimmen musste jedoch durch Laufen ersetzt werden, da der Bielersee zu kalt war.
So kämpften wir uns durch den Biennathlon. Mit Andreas Kluser beim Inline Skating erhielten wir bereits einen guten Start und lagen unter den Top 20. Maria Kallbach musste sich dann anstatt den Neopren die Laufschuhe anziehen. Bei der Disziplin Biken gab Christian Wüthrich nochmal alles (Bike und Christian waren nicht mehr wiederzuerkennen) und erlangte sogar Platz 7 innerhalb der Disziplin. Unser (externer) Ersatzläufer Simon Schüpbach beendete unsere Staffel erfolgreich und wir liefen nach 3 Stunden und 7 Minuten erschöpft aber glücklich ins Ziel. Dies bedeutet Platz 2 in der Kategorie "Firmenteams".

Unser Ziel für nächstes Jahr: unter 3 Stunden und eventuell Platz 1 bei den Firmenteams!